Jan 24, 2017

ZDF drehscheibe Expedition Deutschland: Gauting

in Allgemein

Das ZDF war zu Besuch im Pfarrhof Unterbrunn

Nachrichten | drehscheibe– Expedition Deutschland: Gauting

Als das alte Pfarrhaus verkauft wird, kann Angelika Göschl nicht anders, kauft es und rettet es vor dem Verfall. Durch sie wurde daraus viel mehr als ein renoviertes Haus. ….

hier gehts zum Beitrag des ZDF

 

Dez 23, 2016

Sentationeller Erfolg: 1. Winterzauber im Pfarrhof

in Events

Bei strahlendem Sonnenschein am Nachmittag machte bereits der Aufbau und die letzten Vorbereitungen zum ersten Winterzauber im Pfarrhof Unterbrunn gute Laune und steigerte die Vorfreude auf den Abend. Pfarrhof-Unterbrunn-Winterzauber Eröffnung durch die Bürgermeisterin

17:00 Uhr, das Glockengeläut verstummte…

Vor unzähligen Besuchern eröffnete die Bürgermeisterin von Gauting, Frau Dr. Kössinger, den ersten Winterzauber im Pfarrhof Unterbrunn und lobte die tolle Präsentation und Vielfalt der angebotenen Produkte.

Die Veranstalterin, Angelika Göschl, und auch die Aussteller waren begeistert über den Besucherstrom, der sich durch den winterlich geschmückten Pfarrgarten in das Pfarrhaus zog.

Kaum einer hatte mit dieser hohen Anzahl Besucher gerechnet. In toller Atmosphäre gab es reichlich Inspirationen für die Winter- und Weihnachtszeit.Pfarrhof Unterbrunn | Winterzauber 2016

Aber auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Köstlicher Apfelpunsch, Kinderpunsch für die Kleinen sowie der traditionelle Glühwein, diverse Suppen und auch die Grillwurst luden zum Verweilen im winterlich erleuchteten Pfarrgarten ein.

Für Jung und Alt, für jeden war was dabei. Wer Lust hatte, konnte unter Anleitung in der “Flechtwerkstatt” selbst flechten. Für die kleinen Besucher gab es Stockbrot am offenen Feuer von der Kinderfeuerwehr Unterbrunn.

Impressionen des Winterzauber

im Pfarrhof Unterbrunn

Cajon Workshop im Pfarrhof mit Erik Berthold

Eine Holzkiste als Musikinstrument – das Cajon

Okt 24, 2016 in CAJON UND PERCUSSION WORKSHOP

Cajon – was ist das eigentlich? Ich muss gestehen, bis vor kurzem wusste ich es auch nicht so richtig. Eine Holzkiste auf die „getrommelt“ werden kann. Dabei erfährt das Cajon scheinbar eine wahre Revolution auf dem Musikmarkt.

cajonworkshopokt2016_-18-von-53Grundsätzlich habe ich null Musik- bzw. Rhythmustalent, trommle gerne auf alles Mögliche herum, das war es dann auch mit meiner musikalischen Begabung. Also auf zum Cajon Workshop mit Erik Berthold (Acoustic Corner, Wessling) im Pfarrhof Unterbrunn.

Schon mal vorweggenommen – es war der Hammer, ein Workshop mit großem Spaßfaktor und Groove für Jung und Alt! In einem extrem kurzweiligen und abwechslungsreichen Workshop mit ca. 20 Teilnehmern wurde in lockerer und entspannter Atmosphäre etwas Theorie und viel Praxis zum Thema Cajon und diverse Percussions vermittelt.cajonworkshopokt2016_-24-von-53

Ich fand es unglaublich wie schnell auf dieser „Kiste“ Gehör und Rhythmusgefühl gefördert werden kann. Die Gruppendynamik sorgte innerhalb kürzester Zeit für einen passablen Groove

Fazit: Absolut empfehlenswert und ein tolles Instrument!

Jul 31, 2016

CAJON UND PERCUSSION WORKSHOP

in Workshop

MIT ERIK BERTHOLD

SAMSTAG, DEN 15. OKTOBER 2016

Pfarrhof Unterbrunn, Kirchstr. 15, 82131 Unterbrunn.

Die Cajon ist das ‚Kleine Drumset Wunder‘ oder das ‚Kleinste Schlagzeug der Welt‘ und gewinnt seit Jahren immer mehr an Beliebtheit.

Der Einsteigerworkshop dauert ca. 5 Stunden inkl. ca. 1 Stunde Pause. Los geht‘s um 10:00 Uhr. Bestandteile des Workshops sind außer Trommeln und Rhythmik, die Themen, Gesang, richtiges Timing und Aufbau eines Liedes, Bodypercussion, und Musikbegleitung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich,

Alter von 7 Jahren bis 88 Jahren.

Leihinstrumente, Essen und Getränke sind in der Kursgebühr in Höhe von 45,00 € enthalten.
All inklusive !!!

Anmeldung und mehr Infos:

08153. 881040 (Erik Bertold) oder 089 452 38 707 (Pfarrhof Unterbrunn)

Mai 18, 2016

1. Unterbrunner Frauen-Nacht-Flohmarkt

in Events

Erfolgreiche Premiere

Am 13, Mai d. J. fand der erste Frauen-Nacht-Flohmarkt im Pfarrhof Unterbrunn statt.
Flohmarkt im denkmalgeschützten Pfarrhof – geht das überhaupt? Ja es geht sogar sehr gut. Dieser Flohmarkt ist nicht zu vergleichen mit Märkten wie im Ostpark oder im Olympia-Park. Er ist viel “kuscheliger” und persönlicher und es war im Pfarrhof. Männer waren zwar willkommen, verkaufen durften aber nur Frauen.Pfarrhof-Unterbrunn-Plakat Frauen-Flohmarkt

Alles was sich in der hintersten Ecke des Schrankes oder im Keller tummelte, von Klamotten, Schmuck, Schuhe, Taschen, Accessoires und das eine und andere selbstgemachte – Hauptsache von der Frau für die Frau – wurde zusammengepackt und bei strömenden Regen in den Unterbrunner Pfarrhof gebracht. Bis auf die letzten Standplatz (Tische und Stühle wurden gestellt) war alles besetzt und mit viel Spaß und pure Begeisterung wurde anprobiert und gefeilscht.
Pfarrhof-Unterbrunn - Speis und Trank beim Frauen-Flohmarkt

Shoppen macht durstig und auch hungrig – aber auch das war kein Problem. Ein liebevoll betreuter Catering-Bereich bot diverse leckere Häppchen und eine tolle Auswahl an Getränken. Somit wurde dieser Bereich beliebter Treffpunkt während und nach dem Shoppen.

 

Wer Interesse an einen Standplatz für den Herbst-Flohmarkt hat, bitte Email an info@pfarrhof-unterbrunn.de schreiben.

IMPRESSIONEN DES 1. UNTERBRUNNEr NACHT-FRAUEN-FLOHMARKT

IM PFARRHOF UNTERBRUNN

 

Apr 2, 2016

Erfolgreiche Premiere: 1. Unterbrunner Ostermarkt

in Events

Das Wetter war dem 1. Unterbrunner Ostermarkt hold. 1. Unterbrunner Ostermarkt - Veranstaltungen im Pfarrhof UnterbrunnBei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen fanden zahlreiche Besucher am 19. März den Weg in den Pfarrhof Unterbrunn.

An knapp 15 Ständen sehr unterschiedlichen Ständen präsentierten und verkauften die Aussteller die Bandbreite ihres handwerklichen Könnens: von aufwändig bemalten Ostereiern, Schmuck, österliche Floristik, Handarbeiten – wie z. B. gedruckte und bestickte Kissen, Zirbenholz-Kissen, gestricktes und gehäkeltes, Filztaschen – über Oster-Schinken bis hin zu süßen Verführungen aus Schokolade. Natürlich gab es auch die selbstgemachte Marmelade und den guten selbst gemachten Eierlikör sowie weitere Liköre.

handbemalte Eier von Gabriele Spannbauer

Osterkerzen und Grußkarten der JuKi-Gruppe rundeten das Angebot des Ostermarktes ab. Die Erlöse der JuKi-Gruppe kommen der Jugendarbeit der Gruppe zu Gute. Für den Gartenbauverein Unterbrunn war es auch selbstverständlich sich auf dem 1. Unterbrunner Ostermarkt zu präsentieren. Der Erlös der Verkäufe wird für ortsgebundene Zwecke gespendet. Neben den zahlreichen einheimischen Ausstellern haben auch etliche auswärtige ihre Waren präsentiert und damit den Markt sehr bereichert.

Palmenbuschen binden im Pfarrhof Unterbrunn

Traumhafter Sonnenschein luden bei Kaffee und Kuchen sowie weiteren Speisen zum Verweilen im Pfarrhof-Garten ein. Die kleinen Besucher konnten unter Anleitung der JuKi-Gruppenleiter Andrea und Maxi selbst Palmbuschen binden und dekorieren.

Zufriedene (und glückliche) Aussteller lobten die außergewöhnliche Atmosphäre des Hauses und die „rundum“ Betreuung durch die Geschäftsinhaberin und Verwalterin des Pfarrhofs, Angelika Göschl.

„Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und ich bedanke mich sehr herzlich bei den zahlreichen helfenden und unterstützenden Händen sowie allen Beteiligen am Ostermarkt.

Der Termin für den Ostermarkt im nächsten Jahr ist bereits in Planung und ich freue mich auf Sie als Besucher und den zahlreichen Anmeldungen für 2017, die dann den 2. Ostermarkt zusätzlich bereichern“, so die abschließenden Worte von Frau Angelika Göschl am Ende einer gelungenen Veranstaltung im Pfarrhof Unterbrunn.

Mrz 8, 2016

1. Unterbrunner Ostermarkt

in Pfarrhof News

Am 19. März 2016 findet im Pfarrhof Unterbrunn der 1. Unterbrunner Ostermarkt statt.

Noch einen Ostermarkt werden einige denken – wenn Sie wollen, ja noch einen Ostermarkt. Aber Sie haben noch nie einen Ostermarkt in so einer tollen Location erlebt wie im Pfarrhof Unterbrunn.Pfarrhof Unterbrunn - 1. Ostermarkt

ÖSTERLICHES & KULINARISCHES

Vielfältige Aussteller und ein Kinderprogramm sorgen für perfekte Vor-Osterstimmung im Pfarrhof Unterbrunn. Lassen auch Sie sich von den tollen Angeboten rund um Ostern und den Frühling verzaubern. Zahlreiche Hobbyaussteller präsentieren ein umfangreiches Angebot wie z. B. handbemalte Ostereier, Oster- bzw. Frühlingsgestecke, handgemachtes aus Filz und vieles mehr. Der Besuch lohnt sich für die ganze Familie – für die Kleinen gibt es ein tolles Kinderprogramm. Kulinarisch werden Sie auch bestens betreut.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Sie werden begeistert sein!

Jul 20, 2015

Neuer Glanz, neue Nutzung

in Pfarrhof News

Quelle: süddeutsche.de, {Von Blanche Mamer, Unterbrunn}

Der Unterbrunner Pfarrhof ist frisch renoviert und steht nun für Vereine, Jugendgruppen und auch für Trauungen zur Verfügung. Am Wochenende wurde er eingeweiht

Der Duft von Weihrauch vermischt sich mit dem von Bohnerwachs und Kaffee. Und dem einen oder anderen Desodorant der zahlreichen Gäste, die an der Einweihung des völlig renovierten Pfarrhofes in Unterbrunn teilnehmen. Am Sonntag hat Dekan Anton Brandstetter nämlich das herrschaftliche Gebäude im Jugendstil gesegnet. Vor hundert Jahren war es erstmals eingeweiht worden. Und nun wünscht sich Brandstetter, dass seine Segnung für eine ähnlich lange Zeitspanne hält. Zunächst weihte er das Haus von außen, dann segnete er jeden Raum im Innern, gefolgt von einer großen Zahl von Unterbrunnern. Etwa 120 Bürger, darunter auch eine junge Mutter mit ihrem Neugeborenen, nahmen an dem Fest teil.

Pfarrhof Unterbrunn
Einweihung des Pfarrhof Unterbrunn durch Pfarrer Anton Brandstifter und der Gautinger Bürgermeisterin Brigitte Kissinger (re.) (Foto: Artet Ulfers)

Mit einer Lesung aus dem Matthäus Evangelium über die Frage der Pharisäer an Jesus zum Zahlen von Steuern und einem Loblied beschloss der Unterbrunner Pfarrer, der in Weßling seinen Sitz hat, die feierliche Segnung. Der Pfarrhof, ein zweigeschossiger Walmdachbau mit Eingangslaube, Risalit und Altane, ist 400Quadratmeter groß, das Grundstück misst 2500 Quadratmeter. Die Villa war 1914 als Notstandsarbeit während des Krieges erbaut worden. Die katholische Kirche hatte den Pfarrhof schon vor mehreren Jahren aufgegeben, da sie den Unterhalt nicht mehr finanzieren konnte. Nach langen Verhandlungen gelang es der Gemeinde Gauting im April 2014, den Pfarrhof von der Diözese Augsburg zu erwerben. Für 600 000 Euro hatte die damalige Bürgermeisterin Brigitte Servatius das denkmalgeschützte Haus gekauft. Quasi in letzter Minute, denn der Notartermin fand zwei Tage nach der letzten Gemeinderatssitzung der vergangenen Sitzungsperiode statt.

Pfarrhof Unterbrunn - Trauzimmer
Der Pfarrhof Unterbrunn steht nun auch für Trauungen zur Verfügung.  (Foto: Arlet Ulfers)

Die symbolische Schlüsselübergabe an Bürgermeisterin Brigitte Kössinger fand im vergangenen Juli statt, die Sanierung wurde beschlossen, ebenso die neuen Nutzungen. Diese lassen sich bereits sehr gut an, wie die Bürgermeisterin in ihrer Begrüßung sagte. Seit 1. Juni hat der ehemalige Pfarrhof nämlich ein Trauungszimmer im Erdgeschoss: Mit dem Original-Parkett, der dunklen Holzvertäfelung, Kassettendecke und Lüster ist es ein prächtiger Ort für amtliche Eheschließungen. “Bis jetzt gab es schon sieben Hochzeiten. Das ist doch eine beachtliche Zahl in der kurzen Zeit”, fand Kössinger.

Und auch die Nutzung im Obergeschoss hat sich bereits gut angelassen. Die Gemeinde selbst hat schon zwei Fortbildungen im Pfarrhof absolviert und will auch weitere Workshops dort abhalten. Haus-Managerin Angelika Göschl vergibt nicht nur die Räume an die Vereine, Jugendgruppen oder organisiert die Trauungen, sie hat das Obergeschoss gemietet und bietet es Firmen und Organisationen für Tagungen, Seminare und Workshops an. “Ich bin flexibel, wenn die Räume nicht vermietet sind, kann ich sie für Ausstellungen nutzen oder Vereinen zur Verfügung stellen”, sagt Göschl. Gern organisiere sie auch Empfänge für die Hochzeitsgäste und könne sogar Einladungen im Garten ausrichten. Im Herbst will sie verschiedene Kurse anbieten. Hergerichtet wurde das Haus hauptsächlich von Unterbrunner Handwerkern und zahlreichen Helfern. 50 000 Euro hat die Gemeinde in die Restaurierung investiert, eine neue Heizung, zwei Küchen und neue Toiletten einbauen lassen und die Elektrik erneuert.

Jun 12, 2015

Ja-Wort im Jugendstil-Zimmer

in Allgemein

Quelle: süddeutsche.de [Von Manuela Warkocz, Unterbrunn]

Das erste Paar heiratet im neuen Trauzimmer im Unterbrunner Pfarrhof

Romantischer hätte die Trauung für Petra Fromm-Preischl und Jörg Preischl gar nicht sein können: Die Brautleute durften sich als erstes Paar ihr Ja-Wort im neuen Trauungszimmer des Unterbrunner Pfarrhofs geben – und dazu auf antiken Stühlen aus dem eigenen Familienbesitz Platz nehmen.

Das Mobiliar kommt von der Familie der Unterbrunner Braut. “Meine Schwester hatte die Stühle aus ihrem Haus ebenso wie Vitrine, Buffett und den großen Tisch an die Gemeinde verkauft”, sagt die frisch gebackene Petra Fromm-Preischl, Rektorin der Grundschule Söcking, nach der Trauung. Dem prachtvollen Salon im Erdgeschoss des Jugendstil-Pfarrhauses verleihen die perfekt restaurierten Stücke zusätzliches Flair. Die Gemeinde hatte das denkmalgeschützte Juwel, Baujahr 1907, vergangenes Jahr von der Erzdiözese Augsburg erworben.

Unter der liebevollen Obhut von Angelika Göschl gewann das repräsentative Anwesen in den vergangenen Monaten seinen früheren Glanz zurück. Die 48-jährige Unterbrunnerin kennt das Haus als Ministrantin seit ihrer Kindheit. Heute verwaltet sie das Pfarrbüro, die Seminarräume im Obergeschoss, und kümmert sich um das Trauzimmer.

50 000 Euro investierte die Gemeinde in Restaurierung, neue Heizung und Elektrik, zwei Küchen und neue Toiletten. In Absprache mit dem Gautinger Bauamt wurde im Trauzimmer das Original-Parkett abgeschliffen. Goldbraune Holzvertäfelung, Kassettendecke, Lüster – ein prächtiger Rahmen für eine Hochzeit. Ob alles rechtzeitig fertig werden würde, war gar nicht gewiss, als Petra Fromm-Preischl und Jörg Preischl ihre Trauung anmeldeten. Dass die beiden Unterbrunner an ihrem Ort ihre Ehe schließen konnten, “war wirklich zauberhaft”, so die glückliche Hochzeiterin. Nur mit kleinem Anhang – Schwiegereltern, Geschwister und ihren jeweils beiden Kindern – traten sie vor den Gautinger Standesbeamten Stefan Tanner. Anschließend bat Angelika Göschl die Gesellschaft zum Empfang. Den richtet sie je nach Wunsch im hübschen Garten, auf der Veranda oder im Trauungszimmer selbst aus.

Für die Vermählung in der Unterbrunner Villa müssen Paare 100 Euro extra bezahlen, zusätzlich zu den üblichen Standesamtsgebühren. Auch für Blumenschmuck muss man selbst aufkommen. Dennoch sind die Trauungen in Unterbrunn offenbar sehr gefragt. Es stünden bereits die nächsten an, heißt es aus dem Gautinger Rathaus. Für 2016 hätten sich schon mehr als ein Dutzend Paare angemeldet. Wer seinen Wunschtermin nicht mehr ergattert, kann es ja so halten wie Petra Fromm-Peischl und ihr Mann. Das Paar, das bereits seit acht Jahren zusammen ist, genoss seine Flitterwochen in Frankreich einfach schon vor der Trauung.

Jun 10, 2015

Die erste Trauung im Unterbrunner Pfarrhof

in Allgemein

Quelle: merkur.de

Unterbrunn – Petra Fromm-Preischl (50) und Jörg Preischl (55) haben sich einen Traum erfüllt: Die beiden Unterbrunner haben im neuen Trauungszimmer des Pfarrhofs geheiratet. Das Paar war das erste, das sich dort das Ja-Wort gab.

„Wenn man hier lebt und erfährt, dass in Unterbrunn ein Standesamt eingerichtet wird, dann will man da auch heiraten“, sagte Petra Fromm-Preischl. Viele weitere Eheschließungen werden folgen.

„Das Haus ist einfach wunderschön“, schwärmt Petra Fromm-Preischl vom Pfarrhof auch noch ein paar Tage nach der Hochzeit. „Es hat ein wunderbares Ambiente“, sagt die Rektorin der Söckinger Grundschule.

Der idyllische Garten diente als Kulisse für die Hochzeitsfotos, dort gab es auch einen Sektempfang. Innen überzeugt der Pfarrhof mit einer „unheimlich festlichen Atmosphäre“ sowie einem alten Mobiliar, das perfekt ins Ambiente passt. „Das ist sehr beeindruckend.“

Wenn Petra Fromm-Preischl von der romantischen Atmosphäre im und rund um das Haus schwärmt, dankt sie dabei Angelika Göschl. „Frau Göschl hat ein unglaublich tolles Händchen dafür. Sie hängt viel Herzblut rein.“ Die Verwalterin hat das Haus eingerichtet – mit teilweise selbst restaurierten Möbeln, die sie aus alten Beständen gekauft oder als Geschenk erhalten hat (wir berichteten).

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die Gemeinde den Pfarrhof gekauft und renovieren lassen. Nun kann dort auch geheiratet werden, und „das kann man sehr empfehlen“, betont Petra Fromm-Preischl, die seit 20 Jahren in Unterbrunn lebt. Mit ihrem Mann ist sie seit acht Jahren zusammen, wegen ihr zog er etwas später in das Dorf.

Es gibt bei der Gemeinde viele Nachfragen nach Trauungen im Pfarrhof – noch im Juni sowie im Juli stehen die nächsten an. Und auch für das kommende Jahr haben sich bereits mehr als ein Dutzend Paare gemeldet.

X